Wichtige Informationen rund um den ESTA Antrag

Wer in die USA einreisen möchte und Staatsbürger eines der am Visa Waiver Programm teilnehmenden Länder ist, muss vor der Einreise in die Vereinigten Staaten einen ESTA Antrag stellen und eine Einreisegenehmigung einholen. Diese Regelung gilt auch für Kinder. Familien oder Gruppen, müssen für jeden Reisenden einen eigenen Antrag ausfüllen (Gruppenanträge sind möglich).

Bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist für Touristen und Geschäftsreisende somit kein Visum notwendig.

Wir möchten Ihnen alle wichtigen Informationen zu den folgenden Themen bereitstellen:

Voraussetzungen für die ESTA-Antragsstellung

Wer einen ESTA Antrag stellt, muss verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählt in erster Linie, dass sich der Antragsteller für das Visa Waiver Programm (VWP) qualifiziert und die Staatsbürgerschaft eines der teilnehmenden Länder trägt. Doch bevor die Reise in die USA geplant und ein ESTA Antrag gestellt werden kann, stehen auch andere Anforderungen im Vordergrund.

Dazu zählen:

  • Der Antragsteller muss einen gültigen Reisepass besitzen
  • Der Reisepass muss maschinenlesbar sein
  • Die Dauer der USA-Reise darf maximal 90 Tage betragen
  • Der Antragsteller muss über eine gültige Kreditkarte oder ein PayPal-Konto verfügen
  • Es müssen ausreichend finanzielle Mittel verfügbar sein, um den Aufenthalt sowie die Rückreise (nach spätestens 90 Tagen) zu finanzieren

Einreise in die USA: ESTA bei Anreise über den Luft- und Seeweg

Wer US-Amerikanischen Boden über den See- oder Luftweg betritt, muss vor dem Besteigen des Transportmittels über eine gültige Einreisegenehmigung verfügen. Das bedeutet, dass der ESTA Antrag von Homeland Security geprüft und bestätigt sein worden muss, bevor Sie an Bord eines Flugzeuges oder eines Schiffes (z. B. ein Kreuzfahrtschiff) gehen.

Homeland Security arbeiten mit allen zugelassenen Reiseveranstaltern und Transportdienstleistern zusammen, die das Land rechtsgültig anfahren oder -fliegen dürfen. Wurde kein ESTA Antrag gestellt beziehungsweise ist der Status noch nicht als betätigt gemeldet, müssen Sie damit rechnen, das Flugzeug oder das Schiff nicht betreten zu dürfen.

Einreise in die USA über den Landweg

ESTA ist bei Einreise über den Landweg nicht notwendig

Bei der Einreise über den Landweg, also über die kanadische oder mexikanische Grenze, muss kein ESTA Antrag gestellt werden. Alle Formalitäten (Aufnahme der Daten, Fingerabdrücke etc.) werden direkt an der Grenze geregelt, sodass einer Einreise – in den meisten Fällen – nichts mehr im Wege steht.

Achtung: Anders als in Kanada oder Mexiko wir ein vorläufiger Reisepass bei der Einreise in die USA nicht akzeptiert.

Wann ESTA, wann Visum?

Die Frage, wann ein ESTA Antrag gestellt und wann ein Visum benötigt wird, zählt zu den häufigsten Fragen von USA-Reisenden.

In der folgenden Tabelle möchten wir Ihnen einen Überblick geben, wann ein ESTA Antrag ausreicht und wann ein Visum benötigt wird. (Es wird vorausgesetzt, dass der Antragssteller Staatsangehöriger eines der am Visa Waiver Programm teilnehmenden Länder ist.)

Reisezweck ESTA VISUM
Urlaub, Rundreise, zum Vergnügen (max. 90 Tage)
Geschäftsreise, Businessmeeting oä. (max. 90 Tage)
Kurze medizinische Behandlungen (max. 90 Tage)
Zwischenstopp, Transitreisen
Arbeiten in den USA (z. B. als Au Pair, Angestellte*r)
Work and Travel
Aufnahme unbezahlter Arbeit (z. B. Freiwilligendienst)
Reisedauer über 90 Tage

ESTA trotz Visum?

Wer ein Arbeits- oder Studentenvisum besitzt und zum Vergnügen (Urlaub, Besuch bei Freunden) in die USA einreist, muss damit rechnen, dass der Reisezweck nicht mit dem vorhandenen Visum gedeckt werden kann.

Da bei der An- und Einreise alle Angaben der Wahrheit entsprechen müssen und auch angegeben werden muss, zu welchem jeweiligen Zweck diese erfolgt, ist es ratsam, in diesem Fall einen zusätzlichen ESTA Antrag zu stellen.

Einreisegenehmigungen trotz Vorstrafe

Wer vorbestraft ist und eine Reise in die USA plant bzw. einen ESTA Antrag stellt, hat grundlegend nicht zu befürchten, dass dieser in jedem Falle abgelehnt wird. Homeland Security unterscheidet zwischen der Schwere des Verbrechens und berücksichtigt auch, ob der Antragsteller verurteilt worden ist oder nicht.

Handelt es sich beispielsweise um eine Ordnungswidrigkeit wie „Alkohol am Steuer“ oder „leichte Körperverletzung“ hat der Antragssteller in der Regel nichts zu befürchten.
Wurde der Antragsteller jedoch wegen Vergewaltigung, Mord, Entführung oder Fälschung verurteilt, stehen die Chancen auf eine Einreisegenehmigung sehr schlecht.

Wichtig ist, dass alle Vorstrafen und Verurteilung bei der ESTA-Antragsstellung aufgeführt werden. Wird der Antrag nicht wahrheitsgemäß ausgefüllt und ein Beamter der US-Einwanderungsbehörde oder aber das elektronische System stößt auf Unregelmäßigkeiten, muss mit schwerwiegenden Konsequenzen und sogar einer Strafverfolgung gerechnet werden.

Achtung: Auch wenn Sie Staatsbürger eines Landes sind, in dem sie sich rechtmäßig gegen eine Offenlegung Ihres Vorstrafenregisters entscheiden dürfen, sollten Sie von diesem Recht nicht gebrauch machen, wenn Sie einen ESTA Antrag stellen.

ESTA Antrag ausfüllen – Step-by-Step

Das Ausfüllen von einem ESTA Antrag mag auf den ersten Blick kompliziert wirken. Im Grunde ist es jedoch ganz einfach. Wichtig ist, dass alle Angaben der Wahrheit entsprechen, damit keine Komplikationen entstehen.

Schritt 1: Den Antrag ausfüllen

Wählen Sie, ob Sie einen „Einzelantrag“ oder einen „Gruppenantrag“ stellen möchten.
Nun müssen unterschiedliche Angaben gemacht werden. Dazu zählen:

  • Informationen zum Antragsteller
  • Kontaktdaten des Antragstellers
  • Angaben zum Beschäftigtenverhältnis/zum Arbeitgeber
  • Angaben zur Nutzung sozialer Medien (nicht erforderlich)
  • Daten eines Notfallkontaktes
  • Allgemeine Reiseinformationen
  • Angaben zum Reisepass
  • Angaben zur Mitgliedschaft im Global Entry Programm*
  • Beantwortung verschiedener Sicherheitsfragen

Bei den allgemeinen Angaben zur Reise muss eine Kontaktadresse in den USA angegeben werden. Hier können Sie auch Ihr Hotel oder die Adresse von einheimischen Freunden eintragen.

*Wem das „Wort Global Entry Programm“ nichts sagt, kann davon ausgehen, dass keine Mitgliedschaft besteht. Das Global Entry Programm ist ein US-Einreiseprogramm, das für bereits zugelassene und vertrauenswürdige Staatsangehörige – den sogenannten „low-risk-travelern“ – entwickelt wurde. Es ermöglicht eine einfache und zügige Identitätskontrolle bei der Einreise.

Schritt 2: Angaben überprüfen

Im zweiten Schritt müssen alle Angaben genau überprüft werden. Name, Anschrift, Geburtsdatum und Co. dürfen weder Rechtschreibfehler noch Buchstabendreher enthalten und müssen mit den Angaben im Reise- bzw. Kinderreisepass übereinstimmen.
Nachdem alle Daten eingetragen und die Sicherheitsfragen beatwortet wurden, muss der Antragsteller erneut einige Informationen zum Reisepass eingeben. Diese Informationen diesen zur Verifizierung der vorher getätigten Angaben.

Schritt 3: Den ESTA Antrag bezahlen

Im dritten und letzten Schritt muss der ESTA Antrag bezahlt werden. Es entsteht eine Gebühr von US $ 14,00, die mit Kreditkarte oder per PayPal bezahlt werden kann.
Wer keine eigene Kreditkarte und kein eigenes PayPal-Konto besitzt, kann mit den Angaben Dritter zahlen.

Wurden alle Angaben zur Zahlungsmethode getätigt, klicken Sie auf den Button „Zahlung abschicken“. Nun werden Sie auf eine Seite weitergeleitet, auf der mitgeteilt wird, ob die Zahlung vom System akzeptiert wurde. Dieser Vorgang kann einige Sekunden dauern. Klicken Sie nicht auch „zurück“!

Wurde die Bezahlung akzeptiert und übermittelt, öffnet sich ein weiteres Fenster. In diesem kann der Status des ESTA Antrages eingesehen werden. In den meisten Fällen kann es einige Stunden dauern, bis der Antrag und somit die Einreise genehmigt wird.

Laden Sie Ihre Zugangsdaten herunter, im sich auch zu einem späteren Zeitpunkt einloggen und über den aktuellen Status informieren zu können. Beachten Sie, dass es bis zu 72 Stunden dauern kann, bis Sie eine Rückmeldung erhalten.

ESTA Kosten: Was kostet ein ESTA Antrag?

Wer in die USA einreisen möchte und einen ESTA Antrag stellt, muss eine Bearbeitungsgebühr von US $ 14,00 einplanen. Die Gebühr wird erhoben, um einen Teil des US-amerikanischen Einwanderungssystems zu finanzieren und setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • US $ 4,00 Bearbeitungsgebühr
  • US $ 10,00 Zusatzgebühr für die Bezahlung per PayPal oder Kreditkarte

Wird der ESTA Antrag und somit die Einreise in die USA abgelehnt, werden nur die Bearbeitungskosten (US $ 4,00) in Rechnung gestellt.

Sollte der ESTA Antrag auf der Homepage eines Dienstleisters gestellt werden, können die Gebühren sowie die Regelung der Rückerstattung abweichen.

Achtung: In Einzelfällen erhebt das jeweilige Kreditkartenunternehmen oder PayPal eine zusätzliche Gebühr für die Transaktion ins Ausland. Diese Gebühr ist unabhängig von den US-amerikanischen Behörden und kann vorher beim Kreditinstitut oder dem Zahlungsanbieter PayPal erfragt werden.

Zahlungsarten für den ESTA Antrag

Folgende Zahlungsmittel werden von den US-amerikanischen Behörden akzeptiert:

  • VISA
  • Master Card
  • American Express
  • Discover
  • JBC
  • PayPal

Egal, ob Sie die USA aufgrund einer Urlaubs- bzw. Rundreise oder eines Geschäftstermins besuchen, ob es sich um einen erwachsenen Antragsteller oder ein Kind handelt – jeder Reisende muss einen ESTA Antrag stellen und sich die Einreisegenehmigung in die Vereinigten Staaten bestätigen lassen.

Familien und Gruppen haben die Möglichkeit, einen Gruppenantrag zu stellen. Dieser unterscheidet sich insofern von einem Einzelantrag, dass alle Reisenden nacheinander erfasst und die Gebühr von 14 US $ pro Person gemeinsam bezahlt wird.

Visa Waiver Programm – Liste der Länder, die am VWP teilnehmen

In dieser VISA Waiver Programm Länder Liste erhalten Sie einen Überblick über alle Länder, dessen Staatsbürger einen ESTA-Antrag stellen müssen.

  • Andorra
  • Australien
  • Belgien
  • Brunei
  • Chile
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Japan
  • Monaco
  • Neuseeland
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Portugal
  • Malta
  • San Marino
  • Schweden
  • Schweiz
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Südkorea
  • Taiwan
  • Tscheche Rep.
  • Ungarn
  • Vereinigtes Königreich